Mitmachen

Um aktiv im Amateurfunk zu werden, also selbst zu senden, benötigt man eine Amateurfunklizenz. Für die Amateurfunkgenehmigung (umgangssprachlich „Lizenz“) ist der Nachweis technischer Kenntnisse nötig, die entweder im Selbststudium oder gemeinsam in Amateurfunkkursen erworben werden können.

Kurse

Der OV Eckental bietet seit einiger Zeit selbst keine Vorbereitungskurse mehr an. Allerdings wird vom DARC ein Online-Lehrgang angeboten, der mit wöchentlichen Lektionen in etwa 5 Monaten auf die Prüfung zur Lizenzklasse E vorbereitet. Begleitend stehen auch Lehrbücher zur Verfügung. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der DARC-Website. Für eine zusätzliche Unterstützung durch ein Mitglied unseres OVs fragen Sie bitte einfach bei uns nach!

Des Weiteren wird von der YFD-Gruppe immer wieder ein Präsenzkurs zur Prüfungsvorbereitung angeboten. Dieser findet meist in Nürnberg-Nord statt, bei ausreichender Nachfrage auch in Erlangen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der YFD-Website.

Die Bundesnetzagentur führt diese Amateurfunkprüfungen durch und vergibt dann ein personenbezogenes Rufzeichen.

Lizenzklassen

Derzeit gibt es in Deutschland zwei Lizenzklassen, die sich durch die Nutzungsbedingungen unterscheiden und in verschiedenen Rufzeichen äußern.

Merkmal Klasse A Klasse E
Nutzbare Frequenzen Alle KW: 160 m, 80 m, 15 m, 10 m
UKW: 2 m, 70 cm, 3 cm
Maximale Sendeleistung 750 W KW: 100 W
2 m, 70 cm: 75 W
3 cm: 5 W
Präfix des persönlichen Rufzeichens DB, DC, DD, DF, DG, DH, DJ, DK, DL, DM DO

Übrigens sind Morsekenntnisse für die Amateurfunkprüfung seit 2003 in keinem Fall mehr nötig – aber spannend ist es natürlich trotzdem, denn die Telegrafie ist nach wie vor in Verwendung und wer sie beherrscht, erzielt mehr Funkkontakte.

Kosten

Für die Teilnahme an der Prüfung wird von der RegTP eine einmalige Gebühr zwischen 80 und 110 € erhoben, je nach Lizenzklasse. Im Wiederholungsfall wird es etwas günstiger.

Nach bestandener Prüfung wird Ihnen ein persönliches Rufzeichen zugeteilt. Danach sind jährliche Abgaben nach der Frequenzschutzbeitragsverordnung fällig. Die werden alle paar Jahre neu berechnet und liegen etwa um 15 € pro Jahr.

Wenn Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft im DARC e. V. in Anspruch nehmen möchten, etwa das Amateurfunkmagazin CQ DL oder die weltweite QSL-Kartenvermittlung, dann werden hier jährlich zwischen etwa 31 und 99 € fällig, je nach Tarif.