OV-Aktivitäten

Gymnasium Eckental

2016 haben wir Kontakt zur Führung des Gymnasiums in Eckental aufgenommen. Wir wollten mal schauen, ob wir uns hier in den Unterricht einbringen können. Dabei haben wir wohl offene Türen eingerannt. Die Schulleitung, speziell die Physiklehrer, waren hocherfreut und wir haben ausgemacht, dass wir den Physikunterricht in der 8. Jahrgangsstufe zum Schuljahresende mitgestalten dürfen. Kurz gesagt: es wurde ein voller Erfolg. Da wir von den Schülerinnen und Schülern kein Geld wollen (es gibt auch Kinder, deren Eltern knapp bei Kasse sind, die aber ihren Kindern trotzdem eine gute Ausbildung geben wollen), haben wir die gesamten Bauteile aus der OV-Kasse bezahlt. Zum Glück ist dort im Laufe der letzten Jahre einiges zusammengekommen aber bei Kosten von rund 400 Euro halten wir dies auch nicht sehr lange durch.

Aus diesem Grund hat Rainer, DL8NCS, als OVV verschiedene Firmen und Institutionen, die von der Schule profitieren, mit der Bitte um finanzielle Unterstützung angeschrieben. Die meisten haben erst gar nicht geantwortet, was schon sehr schade war. Nur von der Sparkasse Eschenau haben wir einen Zuschuss über 200 € erhalten. Wir haben uns darüber sehr gefreut und sagen DANKE.

Anfang 2017 hörte Rainer im lokalen Radio etwas über eine Spendenaktion der N-ERGIE Nürnberg. Diese spendet das Geld für Weihnachtsgeschenke an Organisationen, die Jugendaufgaben durchführen. Und sowas hatten wir im letzten Jahr ja gemacht – also hat er den OV einfach beworben. Es wurde auch nicht gleich abgelehnt sondern es folgten einige Fragen zu unserem Projekt und zum Amateurfunk im Allgemeinen. Gedacht (und angegeben) hatte er einen Spendenwunsch in Höhe von 200 €. Das Ganze ging dann in einen Prüfungsausschuss und wir haben es wieder vergessen. Im Juni erhielten wir dann ein Schreiben der N-ERGIE mit der Zusage der Spende über 1500 €. Damit hatte niemand bei uns gerechnet, können wir uns damit doch den lange gehegten Wunsch einer eigenen ARDF-Anlage erfüllen und müssen nicht immer die Distriktsgeräte im 60 km entfernten Uehlfeld ausleihen. Und gleichzeitig wurde damit unsere Schulaktion 2017 auch finanziert. Wir haben uns darüber riesig gefreut und sagen ebenfalls DANKE. Die Spendenscheck-Übergabe fiel dann auch medienwirksam aus, so dass hier das Wochenblatt Eckental einen eigenen Bericht druckte. Die angekündigte Fuchsjagd, die im Vorjahr schon die Kinder begeistert hatte, fand aber auch statt. Wir haben halt einfach den Regenschauer abgewartet. Aber da war der Reporter schon weg. Mitte Juli haben wir dann auch beim Schulsommerfest teilgenommen. Hier konnten die Kinder unter DN1EC ihre ersten QSOs fahren. Immerhin 3 (2 Mädels, ein Junge) haben ihre Scheu vor dem Mikrofon überwunden. Sie werden später (hoffentlich) eine QSL-Karte ihres Gesprächspartners erhalten.

Inzwischen haben wir für fast 800 € 3 ARDF-Sender und 6 Empfänger dazu gekauft. Ob wir die Anlage auf den üblichen Standard ausbauen (5 Sender und 12 Empfänger) ist noch nicht entschieden und wird von unserer finanziellen Situation abhängen.

Lesen Sie alle Artikel zum Gymnasium Eckental.

Busfahrt zur HAM RADIO und zum FUNK.TAG Kassel

Um den Mitgliedern des Distrikts Franken die Teilnahme an diesen Treffen zu ermöglichen, chartern wir jedes Jahr einen Reisebus und machen eine Tagestour dorthin. Das Angebot ist eigentlich auf Distriktsebene angesiedelt, die Organisation (Bus reservieren, Anmeldung usw.) hat aber unser OV übernommen. Meist fährt von uns auch jemand mit. Start und Ziel ist in Eckental-Brand, es sind aber auch noch einige Zusteigeorte unterwegs vorgesehen. Inzwischen haben sich die Fahrten schon etabliert und werden gut angenommen.

Weihnachtsmarkt Eckental

Weihnachtsmarkt 2000 Unsere erste Teilnahme auf dem Weihnachtsmarkt 2000

Seit 2000 hat sich der OV immer wieder mit einer Bude auf dem Weihnachtsmarkt der Gemeinde Eckental präsentiert. Neben CQ-DL-Heften und weiterem Infomaterial hatten wir Schmalzbrote oder Gulaschsuppe und selbstgebastelte Weihnachtsgestecke im Angebot.

2015 wurde erstmalig eine UKW-Station mit Außenantenne aufgebaut. Das Highlight war dann auch gleich eine Echolink-Verbindung mit Ralph, HZ0ZFL, in Phuket, Thailand. Auch bei ihm regnete es, allerdings bei 31 °C. Für die Besucher am Stand war es schon was Besonderes, dass wir mit so einem kleinen Gerät so weite Verbindung in so guter Qualität erzielten. Dass wir dabei das Internet als Transportmedium nutzten, wurde sogar noch positiv gesehen. Zeigte es doch auch den jungen Besuchern, dass Amateurfunk technisch aktuell ist. Zusätzlich wurden auch die elektronischen Schaltungen gezeigt, die Schüler des Gymnasiums bei Lötübungen gebaut haben.

Lesen Sie alle Artikel zum Weihnachtsmarkt.