Vergleich der Funkdienste

Vielleicht haben Sie oder Ihre Kinder ja auch kleine Handsprechfunkgeräte zuhause, oder Sie sind CB-Funker oder haben durch Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei (BOS) Berührung mit Funkgeräten. Ein Mobiltelefon besitzt heute ja fast jeder. Diese Übersicht soll einen Überblick darüber geben, was Sie mit den jeweiligen Geräten und Funkdiensten machen dürfen und worin sich der Amateurfunk von anderen Diensten unterscheidet.

Unter dem Begriff Jedermannfunk werden Funkanwendungen, die ohne Bedarfsnachweis oder Prüfung genutzt werden können zusammengefasst. In Deutschland sind derzeit folgende Sprechfunkanwendungen für die Allgemeinheit freigegeben: CB-Funk, Freenet, SRD (früher LPD), PMR446, DMR446.

Merkmal Amateurfunk Jedermannfunk BOS Betriebsfunk Mobilfunk
Lizenz Prüfung mit Kenntnisnachweis erforderlich, Rufzeichen Ohne Prüfung Geschlossener Teilnehmerkreis Geschlossener Teilnehmerkreis Ohne Prüfung
Kommerzielle Nutzung Ausgeschlossen Zulässig Nicht zutreffend Zulässig Zulässig
Nachrichteninhalt Technische und unbedeutende persönliche Inhalte Unbeschränkt Unbeschränkt Unbeschränkt Unbeschränkt
Schutz Kein Schutz (Übermittlung nur an Funkamateure) Kein Schutz Abhören unzulässig Abhören unzulässig Abhören unzulässig
Sicherheit Keine Sicherheit (Verschleierung und Verschlüsselung ausdrücklich unzulässig) Keine Sicherheit Keine Sicherheit (analog) bzw. gute Verschlüsselung (digital) Je nach System Ausreichende Verschlüsselung, gezielter Anruf
Direkte Reichweite Jeder Punkt der Erdoberfläche und angrenzendes Weltall Rufweite bis Sichtweite,
CB auch Region
Ort bis Region Ort Sichtweite bis Ort
Sendeleistung Bis zu 750 W (Deutschland) 10 mW bis 12 W Bis zu 40 W Bis zu 6 oder 12 W 0,2 bis 2 W
Frequenzbereiche Viele Bänder von 100 kHz bis 300 GHz 27 MHz, 150 MHz, 450 MHz, 2,4 GHz 80 MHz, 170 MHz, 450 MHz Nach Zuteilung 800 MHz bis 2,6 GHz
Verfügbare Kanäle Keine Einschränkung 6 bis 70 Mehrere hundert Nach Zuteilung Automatisch
Funkbetrieb im Ausland Gastlizenz oder Freigabe in vielen Ländern Nur in Deutschland oder der EU Nur in Deutschland Nur in Deutschland Weltweit mit Roaming
Zweck Experimentelle und technisch-wissenschaftliche Studien, eigene Weiterbildung, Völkerverständigung, Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen Kurzstreckenfunk Zweckgebundener Kurzstreckenfunk Zweckgebundener Kurzstreckenfunk Allgemeine Telefonie
Gebühren Einmalig Prüfung, jährlich Keine Keine Einmalig Frequenzzuteilung Laufend Telefongebühren
Eigen-/Umbau von Geräten und Antennen Erwünscht Verboten
(nur zugelassene Geräte)
Verboten
(nur zugelassene Geräte)
Verboten
(nur zugelassene Geräte)
Verboten
(nur zugelassene Geräte)