Über den OV

Der DARC e. V. (Deutscher Amateur-Radio-Club) als Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland ist in über 1000 Ortsverbände gegliedert. Unser Ortsverband hat zur Zeit etwa 20 Mitglieder aus der Marktgemeinde Eckental und Umgebung. Eckental liegt ca. 15 km nordöstlich von Nürnberg und 15 km östlich von Erlangen, oder einfach um JN59ON, und hat über 15 000 Einwohner.

Karte wird nicht angezeigt? Direkt aufrufen

Treffen

Der Ortsverband Eckental trifft sich regelmäßig zum OV-Abend:

Zeit: Jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr (bei Feiertag eine Woche später)
Ort: Gaststätte „Sokrates“ in Eckental-Forth, Einsteinstr. 1 (gegenüber Bahnhof)

Wer Interesse an unserem Hobby hat oder sich auch so einfach mal informieren will, kann gerne bei uns vorbeischauen. Die aktuellen Termine stehen im Terminkalender.

Der OV-Abend, ein zwangloses regelmäßiges Treffen der OV-Mitglieder und Gäste, dient dem persönlichen Austausch zu Funk- und anderen Themen bei einem gemütlichen Beisammensein. Hier werden Neuigkeiten bekanntgegeben und aktuelle Themen besprochen.

Aktivitäten

In den letzten Jahren fanden verschiedene Arten von Aktivitäten im OV statt. Dazu gehören die Teilnahme an Gemeindeveranstaltungen wie dem Marktfest oder dem Weihnachtsmarkt und anderen Ereignissen wie dem Sommerfest des Gymnasium Eckental oder im Industriemuseum in Lauf a. d. Pegnitz. Am Gymnasium finden seit einiger Zeit regelmäßig Elektronik-Bastelübungen im Rahmen des Physikunterrichts statt, die von den Schülern der 8. und 9. Klassen mit Begeisterung aufgenommen wurden. Ebenfalls auf dem Schulgelände wurden Fuchsjagden veranstaltet, bei denen die Schüler mit Peilempfängern versteckte Sender aufspüren mussten. Erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.

Contest-Teilnahmen und Fielddays, wie in früheren Jahren (siehe unten), gibt es keine mehr. 2019 haben wir uns nach langer Pause zumindest wieder an das Thema Fieldday herangewagt.

Geschichte

Unser OV wurde vor 39 Jahren am 28. Oktober 1979 von Mitgliedern des OVs B25 Nürnberg-Nord gegründet. Der 1. OVV war Horst Wernicke, DJ6OZ. Unterlagen zur Gründung existieren nicht mehr, da es sich ja nur um einen Ortsverband eines Vereins (DARC) ohne eigene notariellen Eintragungen handelt. Laut Mitgliederliste hatten wir immer so zwischen 15 und 40 Mitglieder, von denen allerdings eine ganze Menge kaum in Erscheinung traten. Richtig aktiv waren selten mehr als 5 Mitglieder.

In den Anfangsjahren haben sich die Mitglieder zu einer regelmäßigen Funkrunde getroffen, die jeden Sonntag Vormittag auf 145,325 MHz stattfand. Organisiert wurde die überwiegend von Max, DL1YC, der gewissenhaft die Leitung übernahm und sich bei unentschuldigtem Fernbleiben nach dem Grund erkundigte. Nachdem Max 1997 verstorben war, löste sich die OV-Runde relativ schnell auf.

Im Jahr 1995 wurde vom OV der erste Vorbereitungskurs zum Erwerb der Amateurfunklizenz durchgeführt. Über mehrere Monate trafen sich die „Schüler“ im Unterrichtsraum des BRK Erlangen, Zug Eckental, in der Sparkasse Eckental-Eschenau. Hier unterrichteten Rainer, DL8NCS, und Werner, DG9NFD, die Themen, die in der Lizenzprüfung abgefragt wurden. Mit der Prüfung im Frühjahr 1996 kamen dann mehrere neue Funkamateure in den OV, u. a. Yves, DG9NGF. Der nächste Kurs fand dann zuhause bei Rainer an einem kleinen runden Tisch im Gästezimmer neben dem Funkzimmer statt. Es waren nur wenige Interessenten, die aber alle erfolgreich die Prüfung ablegten. Der nächste Kurs war dann schon fast „professionell“: Im Hobbyraum im Keller waren zwei Reihen Bankgarnituren aufgebaut und ein Overhead-Projektor mit den dazugehörenden Ausbildungsfolien wurde angeschafft. Auch diesmal hatten einige Mitschüler von Yves am Kurs und der Prüfung erfolgreich teilgenommen, auch Gisela, DG9NGO, womit die Familie komplett mit Amateurfunklizenzen ausgestattet war.

In den Jahren nach diesen Lizenzkursen hat der OV mit mehreren Mitgliedern unter dem Clubrufzeichen DF0EC am UKW-Contest teilgenommen. An wechselnden Orten (portabel auf dem Hügel in Großgeschaidt oder zuhause in Oberschöllenbach) und mit einer von Yves selbstentwickelten Contest-Software hatten die etwa sechs Teilnehmer aus dem OV jeweils gut 24 Stunden einige Arbeit und noch mehr Spaß! Die Platzierungen im hinteren Mittelfeld waren für die einfache technische Ausrüstung schon ganz gut. Mit anderen Contestgruppen, die das etwas verbissener gesehen haben, konnten wir aber nicht mithalten.

Früher fanden auch jährliche Fielddays statt, bei denen mehrere OV-Mitglieder für ein Wochenende an einem entlegeneren Standort Zelte, Antennen und Funkstationen aufgebaut hatten. Das war ein gemütliches Zusammentreffen mit Camping-Flair, zu dem auch Besucher aus umliegenden Ortsverbänden kamen. Zunächst fanden die Fielddays auf einer Anhöhe bei Hetzles statt, später auch auf dem Gemeindegrillplatz zwischen Eschenau und Forth. Nachdem die Zahl der Teilnehmer und Besucher stetig sank, die Auflagen vom Gesundheitsamt aber stiegen, wurde der letzte Fieldday im Jahr 2001 durchgeführt. Parallel dazu war ja 1996 der Jugendfieldday in Marloffstein aus der Taufe gehoben worden. Bei dieser überregionalen jährlich stattfindenen Funkveranstaltung waren wir dann auch in der Organisation über viele Jahre aktiv im Einsatz.

Anlässlich der OV-Jubiläen in den Jahren 2004 und 2012 wurden die Sonder-DOKs 25EC bzw. 33B33 aktiviert und mit verstärkter Aktivität verteilt.

Nachdem Werner, DG9NFD, viele Jahre OVV war, wurde im Jahr 2016 sein bisheriger Stellvertreter Rainer, DL8NCS, zum neuen OVV und Andreas, DG4NFB, zum 2. OVV gewählt. Die beiden hatten sich vorgenommen, den OV wieder stärker zu aktivieren, in der Öffentlichkeit etwas bekannter zu werden und neue Mitglieder anzulocken. Seitdem ist der OV B33 wieder öfter auf Gemeindeveranstaltungen und anderen Ereignissen in der Umgebung vertreten. Durch Kontakte zum Gymnasium Eckental kann auch dort im Rahmen des Unterrichts mit Elektronik-Bastelübungen und Fuchsjagden Präsenz gezeigt werden. Im Jahr 2018 wurde dann auch die vollständig neue Website veröffentlicht.